Westendfonds

14 Stadtteilprojekte gestartet

Im Rahmen des neuen Westendfonds gehen 14 bürgerschaftliche Projekte an den Start. Die Fördermittel liegen insgesamt bei 15.000 Euro. Das Schwerpunktthema lautet: gesunde Nachbarschaft.

In Zeiten der Corona-Pandemie ist es nicht einfach, bürgerschaftliche Projekte zu initiieren. Im Bochumer Westend sind im Rahmen des 2020 neu eingerichteten Westendfonds (2020 / 2021) dennoch 20 umsetzbare Ideen eingereicht worden. Das Schwerpunktthema lautete „Gesunde Nachbarschaft“. Über die Vergabe der Fördermittel in Höhe von insgesamt 15.000 Euro hat ein 10-köpfiger Westend-Beirat, bestehend aus Akteuren und Ehrenamtlichen im Stadtteil, entschieden.

Per Videokonferenz und mit einem digitalen Abstimmungstool wurde über die eingereichten Projekte beraten. Alle geförderten Aktivitäten müssen die jeweils geltenden Corona-Schutzregeln einhalten. Gefördert werden unter anderem eine Fahrrad-Reparaturstation (Velotopia im Botopia e.V.), Video- und Empowerment-Seminare für Mädchen (Ifak e.V.), eine Internetseite für das Netzwerk Westend, eine Einführung ins Kneippen mit Kindern (Kindervilla Pfiffikus), Kindertheater, ein Foto-Wettbewerb (Stadtteilzentrum Alte Post), ein interkultureller Nordic-Walking-Kurs (Stadtteiltreff Stahlhausen) und ein Möbel-Selberbauen-Workshop für Jugendliche (Jugendzentrum e57). Die geförderten Projekte konnten seit Mitte Juni an den Start gehen.

Ziel und Aufgabe des neuen Westendfonds ist es, die im Stadtteil vorhandenen Ressourcen zu stärken, Selbstgestaltungskräfte zu aktivieren, das kulturelle und soziale Zusammenleben zu bereichern und die Integration vor Ort zu fördern. Antragsberechtigt waren Einzelpersonen, Gruppen, Vereine, Institutionen, die sich für den Stadtteil einsetzen. Die Fördersumme beträgt in der Regel 1000 Euro, in Ausnahmefällen kann eine höhere Summe beantragt werden, wenn der Mehrwert für den Stadtteil besonders hoch ist.

Kontakt: Stadtteilkoordination Bochum Westend im Q1, Dorte Huneke-Nollmann, Halbachstraße 1, 44793 Bochum, Email: stadtteil@q1-bochum.de, Telefon 0234 / 976 19 218.