„Was können wir positiv für unser Quartier Westend bewirken, damit es sich auch im Alter hier gut leben lässt?“

Gruppenbild mit Mädchen_klAm Donnerstag, 15. September, lädt das Netzwerk „Leben im Westend – SeniorInnen und mehr“ zu einer BürgerInnenbefragung ein. Die Frage lautet: „Was können wir positiv für unser Quartier Westend bewirken, damit es sich auch im Alter hier gut leben lässt?“

Beginn: 16 Uhr
Ort: Gewerkschaftssaal, Maximilian-Kolbestraße 2, 44793 Bochum.

Abschließend gibt es einen musikalischen Ausklang mit dem „Westendler-Cocktail“.

Quartierswerkstatt

Die Ergebnisse dieser Befragung sollen zusammen mit AkteurInnen und BürgerInnen bei einer ersten Quartierswerkstatt am 17. Oktober 2016 um 17.00 Uhr im Albert-Schmidt-Haus ausgewertet werden – und zum Weiterdenken anregen.

Weitere Informationen: Seniorenbüro Mitte, Netzwerk „Leben im Westend – SeniorInnen und mehr“, Telefon: 0234-92786390, Mail: adieckmann@bochum.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.