Upcycling – Aus Alt mach Neu

Die Idee zu diesem Projekt kam Anfang des Jahres buchstäblich in den Stadtteiltreff Stahlhausen hineinspaziert: „Bei einem unserer Treffen hat eine Frau ihr altes T-Shirt mitgebracht, um daraus eine Tragetasche zu nähen“, erzählt Nejla Elif Usta, Leiterin des Stadtteiltreffs Stahlhausen. „Das Ergebnis hat uns allen so sehr gefallen, dass daraus die Idee entstand, aus alten Sachen Neues herzustellen.“

Das Stichwort heißt Ucycling, und liegt voll im Trend. „Die Idee passt sehr gut in die heutige Zeit, da wir in einer Wegwerfgesellschaft leben und unnötig konsumieren“, so Usta. „Alten Sachen wird kaum noch ein Wert zugeschrieben.“

Seit dem Frühjahr 2018 trafen sich die Frauen einmal in der Woche. Umgenäht wurde, was im eigenen Kleiderschrank nicht mehr gebraucht wurde. Die Ergebnisse können sich sehen lassen: Aus Hemden wurden Kinderkleider, aus langärmeligen, abgetragenen Blusen wurde frische Sommermode.

Professionelle Hilfe bekamen die Frauen von der Schneiderin Aysel Osma. (Fotos: Nejla Elif Usta)

Gefördert durch den Stadtumbau Bochum Westend im Rahmen der 10. Internationalen Kulturwochen 2018.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.