Tango e Vino: Es wird getanzt!

Jeden 3. Mittwoch im Monat wird im Kulturhaus Thealozzi Tango getanzt! Profis sind ebenso willkommen wie diejenigen, die den Tanzschritt noch lernen oder nur dabeisitzen möchten.

Unter dem Titel „Tango e Vino“ bietet das Thealozzi jeden Monat einen besonderen Abend für Menschen aller Altersstufen, mit und ohne Tanzerfahrung: „Beim Tango ist die Geselligkeit ganz wichtig“, erzählt Kirsten Ben , die den Abend mitinitiiert hat. Wer Tango tanzen kann, ist deshalb ebenso herzlich willkommen wie jene, die gerne Wein trinken, Tango-Musik hören und in entspannter Atmosphäre zusammensitzen.

Fotos: Thealozzi

Für Suppe und Brot wird ein geringer Unkostenbeitrag erhoben. Der Abend beginnt mit einer Einführung: Als Inspiration wird jedes Mal ein „Schritt des Monats“ gezeigt. Organisiert wird das monatliche Event von einem fünfköpfigen, ehrenamtlichen Team. Federico (Fico) Gonzales macht die Musik.

Gegründet wurde „Tango e Vino“ 2001 von dem mittlerweile verstorbenen Keno Vidales. Über Jahre fand der Tanz-Treff in Gerthe statt. Seit Dezember 2016 wird die Tradition im Westend fortgesetzt.

Unkostenbeitrag 3 Euro.

Am Mittwoch, 19. September, führt ein StadtumbauTreff ins Kulturhaus Thealozzi, Pestalozzistraße 21. 18 Uhr Besichtigung des Hauses. 19 Uhr Teilnahme am Tango-Abend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.