Helfende Hände gesucht! – Neue Kleiderkammer für Geflüchtete an der Griesenbruchstraße

Daniela von oben_klEin leeres Ladenlokal an der Griesenbruchstraße ist seit Dezember gefüllt mit Kartons und Tüten voller Klamotten, Spielzeug und anderen Dingen, die Neuangekommene gut gebrauchen können. „EInige haben ganze Lasterladungen zu uns gebracht“, freut sich Ercüment Toker von Plan B. Dringender gebraucht werden gerade helfende Hände, die mithelfen, das alles zu sortieren. „Ende Januar soll alles fertig sein.“ „Helfende Hände gesucht! – Neue Kleiderkammer für Geflüchtete an der Griesenbruchstraße“ weiterlesen

„Vor mir haben sie megaviel Respekt“

Burhan1_kl„Ich sage den Leuten immer: Ihr müsst Geduld haben. Sonst verliert man die Nerven“, sagt Burhan Akıncı (25), der für Plan B Flüchtlinge in der Turnhalle am Westring betreut. „Ich bin genau den gleichen Weg gegangen.“

Akıncı war sechs, als seine Eltern mit ihm und acht weiteren Geschwistern aus Mardin, im Südosten der Türkei, nach Deutschland flohen. „Damals gab es dort Repressionen, Drohungen, Todesangst, Morde“, sagt Akıncı über seine Heimatstadt, die viele kurdische Bewohner hat. Die aktuellen Nachrichten aus dieser Region klingen ähnlich. „„Vor mir haben sie megaviel Respekt““ weiterlesen