Internationale Kulturwochen im Westend

„Das Westend hat längst eine Vorbildfunktion für andere Stadtumbauprojekte“, erklärte Projektleiterin Brigitte Küch bei der Eröffnung der 10. Internationalen Kulturwochen im Kulturhaus Thealozzi Ende März. Mit großem Respekt würdigte auch Bürgermeisterin Gabriela Schäfer die positive Entwicklung des Quartiers in den … Internationale Kulturwochen im Westend weiterlesen

Glück in der Malerei

SAMSUNG CAMERA PICTURES
Durch einen Text von Azeddin Darmach (67) wurde Ende 2015 die Idee zur Zeitung „Neu in Deutschland“ geboren.

Das Malen habe ihm die Augen geöffnet für die Details der Dinge, sagt der ehemalige Englischlehrer Azeddin Darmach aus Syrien. In Bochum erinnert er sich an Farben und verlorene Bilder aus der Heimat.

Ich weiß nicht, warum oder wie, aber die Malerei war mein ganzes Glück, als ich auf die Mittelschule ging. Unsere Schule lag auf einem Hügel, und es gab keine Mauern um die Schule, und die Landschaft rund um die Schule war so fantastisch, dass wir immer draußen sein wollten. „Glück in der Malerei“ weiterlesen

PopUp-Workshop: Handwerk & Magie

Am Mittwoch, 1. Juni 2016, startet ein PopUp-Workshop mit Regine Bergmann für AnfängerInnen und Papierkunst-Fortgeschrittene in der Alten Post in Goldhamme. Man schenkt Ihnen eine Karte, Sie klappen die Karte auf und aus der zweiedimensionalen Karte wächst ein Haus, ein Vogel oder eine abstrakte, verführerische Linienstruktur, die beim Schließen geräuschlos zwischen den Flächen von Vorder- und Rückseite verschwindet. In unserem Workshop wird gegenständlich oder abstrakt gearbeitet. Sie werden sehen: Es ist nicht schwer. Jede und jeder kann die Kunst des Papierschneidens und -faltens lernen. Alte Post, Normannenstraße 34, 10-13 Uhr, Materialkosten 1 EUR Anmeldung unter: info@dorothee-schaefer.de Finanziert durch das Stadterneuerungsprogramm … PopUp-Workshop: Handwerk & Magie weiterlesen

„Wo Kunst lebendig wird, werden Grenzen des Alltäglichen überschritten und es entsteht Raum für Neues“

Kinderland_Monster_kl
Die Künstlerin Antje Hemmer (rechts) mit einer Teilnehmerin.

Verrückt, abenteuerlich und experimentell sei das alles gewesen, sagt die Künstlerin Antje Hemmer über das Projekt „Die Suche nach dem verschwundenen Kinderland“. Bei der Werkschau am Freitag im KITT’5ive waren Monster, Hohlköpfe und viele bunte Gedanken zu sehen. „„Wo Kunst lebendig wird, werden Grenzen des Alltäglichen überschritten und es entsteht Raum für Neues““ weiterlesen

e57-Workshop bringt neues Graffiti in den Wendenpark

Graffiti Workshop_mit Leiter_klDie Wand im Wendenpark, die in diesen Tagen mit einem wilden Graffiti besprüht wird, gehört einem Rentner, der seit Kriegszeiten dort lebt. „Die Idee fand er großartig“, sagt Sebastian Spatz, Leiter des Jugendzentrums e57 in Goldhamme. „‚Macht, was ihr wollt!‘, hat er zu uns gesagt.“ Der Park führt ansonsten eher ein Schattendasein. „Wir wollten Farbe an diesen Ort tragen.“ Als die Graffiti-Künstler noch dabei waren, ihre Spray-Dosen auszupacken, hatte ein anderer Nachbar jedoch schon die Polizei gerufen. „e57-Workshop bringt neues Graffiti in den Wendenpark“ weiterlesen