Sommerfest & Fake-News-Workshop

Die im Januar 2017 an der Antoniusstraße 14 eröffnete Galerie „Quo Vadis“ veranstaltet am Wochenende 30. Juni/1.+2. Juli ein kunstvolles Sommerfest.

Der „Raum für KosmpoPolnisches und Internationales, Kunst, Workshop, Bildung und Integrationskurse“ ist der neue Standort des 2008 im Westend gegründeten Vereins Kosmopolen e.V. Die Kosmopolen fördern die deutsch-polnische und auch europäische Kulturarbeit und wollen östlicher Kultur im Ruhrgebiet und darüber hinaus eine „endlich entstaubte“ Stimme geben. Der neue Atelierraum mit Galerie wird in Kooperation mit dem Verein Kubo e.V. betrieben.

FAKE NEWS
Unter dem Titel „Fake History – Fake News“ bietet die Fotografin Emanuela Danielewicz (Kosmopolen) im Sommer 2017 journalistische Workshops für Neugierige aller Altersstufen an.
Start: 15: Juli 2017, Anmeldung und mehr Infos unter info@kosmopolen.de
Finanziert durch das Städtebauförderungsprogramm Soziale Stadt im Rahmen der Internationalen Kulturwochen 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.