Neues Förderprogramm Lärmschutz

Lärm macht krank. Massiver Lärm kann Schlafstörungen, Herz-Kreislauferkrankungen, Stress und andere Beeinträchtigungen bewirken. Deshalb fördert die Stadt Bochum seit Mai 2016 den Einbau von Schallschutzfenstern in Gebäuden, bei denen der Außenlärm ein bestimmtes Maß an dB (A) überschreitet, mit insgesamt 1 Mio EUR. Die Finanzierung des Programms erfolgt zu 90 Prozent aus Mitteln des Bundes sowie zu 10 Prozent aus Eigenmitteln der Stadt Bochum.

Die Höhe der Förderung beträgt 80 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten. Lärmkarten geben Hinweise darüber, an welchen Orten in Bochum dies der Fall sein kann: bochum.de/geoportal
Die Höchstfördersumme beträgt 3000 EUR je Eigentümer. Das Programm läuft bis Ende 2018. Die Anträge müssen jeweils zum 30. Juni eingereicht werden.

Anträge: bochum.de/umweltamt/aktuelles

Mehr Informationen unter: bochum.de/umweltamt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.