Klangfahrräder

Vom 18. bis 22. April (10-16 Uhr) werden auf dem Hof des Q1 in Stahlhausen „Klangfahrräder“ gebaut: Mit einfachen Materialien werden gebrauchte Fahrräder kunstvoll zu Klangobjekten umgebaut.

Die Teilnehmenden setzen sich mit Mobilität und Zweiradmechanik auseinander, aber auch mit Musik, Klang und dem Zusammenspiel im Orchester. Die umgebauten Räder werden im Rahmen der BoBiennale auf dem SpringorumRadweg beim Klangradverleih zu sehen, zu hören und zu fahren sein.

Der Workshop richtet sich an Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren. Bauen, experimentieren, Spaß haben & Neues lernen.

Geleitet wird der Kurs von dem niederländischen Künstler Rob Verwer. Täglich wird gemeinsam zu Mittag gegessen. Am Freitag, 21. April, um 15 Uhr findet ein Abschlussfest mit einer Klangparade statt.

Kontakt: Annette Helmstädter 0171.3471801; Dorothee Schäfer 0173.5739392
Ein Projekt im Rahmen des Kulturrucksack NRW.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.