In jedem Haus gibt es Raum für Gäste

OmarVon Omar N.

Wenn Omar N. über seine Heimatstadt Damaskus spricht, muss er oft erklären, dass es dort Wohnungen mit Strom und Wasser gibt. Ganz normal, bis 2011. Etwas Besonderes seien hingegen die Häuser der Damaszener Altstadt. Zum Teil mehrere hundert Jahre alt und mit natürlichen „Klimaanlagen“ ausgestattet.

Meine Urgroßeltern wohnten in einem der historischen Häuser der Damaszener Altstadt. Viele davon sind heute noch erhalten. Jedes Haus besteht aus elf bestimmten Gebäudeteilen. Betreten wird das Haus durch (bab al zekak), die große Haustür. Es folgt (al dahlez), ein schmaler Korridor, etwas dunkel. Dieser führt ins (ard aldyar), eine riesige Fläche unter freiem Himmel mit einem Brunnen in der Mitte. Um den Brunnen herum stehen immer Jasminsträucher, Maulbeer- und Bitterorangenbäume.

Die Häuser wurden so konzipiert, dass sie im Sommer kühl waren, im Winter warm. Das Licht dringt von drei Seiten ein, je nach Sonnenstand. Gäste werden im (al liwan) empfangen. Es ist eine Halle, die sich zur Terrasse öffnet und mit Holzdekorationen in vielen Formen geschmückt ist. Sie führt zum (al kaa a), einem großen Raum mit wertvollen Möbeln und einem kleinen Brunnen, wo die Gäste bewirtet werden.

Eine Besonderheit ist das (al mandaloun): ein kleines Fenster, das sich zum Nachbarhaus hin öffnet. Die Frauen nutzen dieses Fenster, um miteinander sprechen zu können, ohne das Haus verlassen zu müssen. Manchmal gibt es ein Zimmer, in dem die Probleme der Nachbarschaft gelöst werden. – In jedem Haus gibt es Raum für Gäste, auch in den modernen Wohnungen. Ebenso wichtig ist der geschützte Raum für die Familie.

In diesem architektonischen Stil wurden die Häuser im alten Damaskus seit 1036 gebaut. Die Damaszener Altstadt zählt seit 1979 zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Der Agrarwissenschaftler Omar N. aus Damaskus schreibt seit 2015 für die Zeitung „Neu in Deutschland“, die im September 2016 für den „Deutschen Lesepreis“ der Stiftung Lesen nominiert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.