Das „Netzwerk Westend“ geht an den Start

Da das Stadtumbauprogramm Ende 2019 ausläuft, haben einige im Westend engagierteMmenschen beschlossen, ein offenes Netzwerk zu gründen – mit dem Ziel, das Zusammenleben im Quartier gemeinsam gut zu gestalten. Auf dem Westendfest stellt das neue Netzwerk sich erstmals vor.

Der Stadtumbau im Westend hat nicht nur baulich viel Neues gebracht, sondern auch die verschiedenen hier ansässigen Organisationen, Institutionen, Kunstschaffende und Anwohnende immer wieder zusammengebracht. Um diese Verbindungen zu erhalten, um weiterhin im Austausch miteinander zu sein und gemeinsame Aktivitäten zu realisieren, haben einige im Westend engagierte Menschen im vergangenen Jahr beschlossen, ein Netzwerk zu gründen. Die Gründungsmitglieder haben sich folgendes Selbstverständnis gegeben: Das Bochumer Westend steht für den kulturellen Reichtum und das Entwicklungspotential einer pluralen Stadtgesellschaft, die auf Dialog und Teilhabe setzt. Im Vertrauen auf die vielfältigen Potentiale der Menschen in diesem historisch gewachsenen Quartier haben verschiedene lokale Institutionen, Organisationen und Einzelpersonen sich zusammengeschlossen, mit dem Ziel, die Chancen vor Ort wahrzunehmen, konstruktiv zusammenzuarbeiten und neue Perspektiven für das Westend zu ebnen.

Das Netzwerk Westend ist ein freier Zusammenschluss, der offen für neue Ideen und Mitwirkende ist. Wer sich am Netzwerk beteiligt, setzt sich nach eigenen Möglichkeiten verbindlich dafür ein, das Leben im Stadtteil und die Zusammenarbeit im Netz-werk durch eigene Aktivitäten zu stärken.

Im Rahmen des Westendfestes am 28. September stellt das „Netzwerk Westend“ sich erstmals öffentlich vor. Interessierte sind eingeladen, sich zu beteiligen.

Das erste offizielle Treffen wird im Januar 2020 stattfinden.

Kontakt: netzwerk.westend@gmx.de

Bei der Westendkonferenz 2018 entwickelten Vertreter*innen lokaler Institutionen und Organisationen gemeinsame mit Bewohner*innen des Stadtteils erste Ideen für das Netzwerk Westend. Foto: Stadtumbau

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.