„Zwei Farben vom gleichen Leben“: Die Schauspielerin Karin Moog stellt im Q1 aus

DSC_0011_kl„Wenn ich von der Bühne in die Dunkelkammer oder in die Druckwerkstatt gehe, verwandele ich mich nicht zu einer anderen Person. Es sind nur zwei Farben vom gleichen Leben“, sagt Karin Moog, die von 2005 bis 2010 am Schauspielhaus Bochum engagiert war. „„Zwei Farben vom gleichen Leben“: Die Schauspielerin Karin Moog stellt im Q1 aus“ weiterlesen

„Und ich bin besonders glücklich, dass wir – trotz unserer wenigen Deutschkenntnisse – den Mut hatten, dieses liebe Kind zur Welt zu bringen, unsere Zeitung!“

Küch_klMit einer bewegenden Begrüßungsrede von Azeddin Darmach (67) startete gestern unsere kleine Party zur ersten Sonderausgabe „Neu in Deutschland“ – und endete mit einem prachtvoll gefüllten Leserbrief-Buch. (#Fotos) „„Und ich bin besonders glücklich, dass wir – trotz unserer wenigen Deutschkenntnisse – den Mut hatten, dieses liebe Kind zur Welt zu bringen, unsere Zeitung!““ weiterlesen

Die neue DreiViertel (#2) ist da!

20160218_110251Warum Michael Stuka am Donezk-Ring in Goldhamme an Manhattan denkt – und wie auf dem Springerplatz (ehemals Moltke-Markt) die Nazis verjagt wurden.

Dies und vieles mehr ab sofort in der neuen Ausgabe der Stadtteilzeitung „DreiViertel“.

Außerdem verlosen wir 2×2 Karten fürs Kulturhaus Thealozzi – und suchen Nachbarschaftsgeschichten. Wer hat die besten NachbarInnen? „Die neue DreiViertel (#2) ist da!“ weiterlesen

„Es gibt einen Lichtblick in jeder schwarzen Wolke“

Azeddin Darmach_klDer syrische Englischlehrer Azeddin Darmach (67) erzählt von dem einfachen Wunsch, auch im Alter in Ruhe leben zu können („leider ist dann dieser blutige Krieg in unserem Heimatland ausgebrochen“).
Sein Text war die Initialzündung zu unserem Zeitungsprojekt „Neu in Deutschland“, in dem geflüchtete Menschen in Bochum über eigene und andere Erfahrungen schreiben. Darmach schreibt in dieser Zeitung über seine Kindheit in Syrien und das Planetarium in Bochum – und hier über Zukunftsträume der Vergangenheit.

„Als Kind wollte ich Maler werden. Aber das durfte ich nicht, denn es war ein brotloser Beruf. „„Es gibt einen Lichtblick in jeder schwarzen Wolke““ weiterlesen

Feier zur Sonderausgabe „Neu in Deutschland“ (#1)

Header_Neu in Deutschland_webIm Februar erscheint die DreiViertel-Sonderausgabe „Neu in Deutschland“. Die Zeitung wurde von Geflüchteten aus Syrien und dem Irak erstellt.
Präsentiert wird die erste Ausgabe mit Musik & Snacks am 18. Februar um 18 Uhr im Neuland (Rottstr. 15).
Special Guest: WorldBeatClub Tanzen & Helfen.

Herzliche Einladung! „Feier zur Sonderausgabe „Neu in Deutschland“ (#1)“ weiterlesen